Ein paar Schritte vorwärts…

IT | DE | FR

schred

Heute endet mein Trainingscamp auf dem Stilfserjoch (I), es waren interessante und gute Tage; obwohl das Wetter nicht immer mitspielte und die Sonne kaum zu sehen war, konnten wir sehr effizient arbeiten.


Ich habe mich auf den Speed-Skis fokussiert und habe viele Läufe in Super-g und Abfahrt absolviert, der Ziel war mich auf das neue Material zu gewöhnen, es ist alles neu und ich muss vieles lernen und verstehen; wie der Ski reagiert, was speziell am Schuh ist, usw.


Zum Glück war ich nicht alleine auf der Piste, Didier Cuche war auch dabei und das war echt hilfreich; es ist nicht immer einfach das Gefühl auf dem Schnee in Wörtern auszudrücken und dank ihm konnte ich schneller verstehen, welcher Weg wir eingehen müssen und er hat mich ganz gute Tipps gegeben.


Nach einer Woche auf dem Schnee reden wir ganz klar nicht von Details und Kleinigkeiten, sondern eher von allgemeine Konzepte wie zum Beispiel welcher Schuh auf welchem Schnee passen würde, ob etwas weicheres besser wäre oder doch nicht. In diesen Moment habe ich gemerkt, dass Didiers Meinung sehr hilfreich ist und wir konnten schneller vorwärts gehen.


Es ist auf jeden Fall immer noch ein bisschen komisch, wenn Didier einen Bund von Stangen trägt oder meine Jacke am Start nimmt; ich sehe ihn immer noch als Top-Fahrer der sich vor mir im Training vorbereitet, aber ich finde sensationell, dass er akzeptiert hat, mir ein bisschen seiner Erfahrung mitzuteilen!


Jetzt kehre ich wieder ins Kraftraum für die nächsten Wochen bis wir Mitte Juli auf den Gletschern von Saas Fee und Zermatt gehen. In dieser Gelegenheit wird Didier nicht dabei sein, aber wir werden uns sicher während der Vorbereitung noch treffen....

Bis bald


Lara